Aktuelles bei der Feuerwehr Bautzen

15.03.2019 - Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bautzen

  Feuerwehr Bautzen

Am Freitag, den 15.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bautzen statt. Neben den Einsatzkräften aller Ortsfeuerwehren waren auch Vertreter von Politik und anderen Hilfsorganisationen anwesend.

Neben dem Finanzbürgermeister Hr. Dr. Böhmer, dem Landtagsabgeordneten Hr. Schiemann, wohnten auch die Stadträte Hr. Schleppers, Hr. Hauschild und auch Hr. Vogt der Veranstaltung bei. Neben dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Hr. Schöbel war auch der Leiter der Schnell-Einsatz-Gruppe, Hr. Reupert unserer Einladung gefolgt.

Einsätze im Jahr 2018

Der Leiter der Feuerwehr Hr. Bergander trug den Rechenschaftsbericht des Dienstjahres 2018 vor. Er berichtete über das Gesamt-Einsatzpensum von 823 Einsätzen im vergangenen Jahr, welches zum Vorjahr um über 50 Einsätze gestiegen ist. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte bei den vergangenen Ereignissen. Er hob z.B. den Bombenfund im Mai auf der Paul-Neck-Straße, als nicht alltäglichen Einsatz hervor. Des Weiteren auch den Brandeinsatz im Tagebau Reichwalde, Ende April. 
Aber auch die verschiedenen Wetterkapriolen stellten alle Feuerwehren der Stadt vor neue Herausforderungen - Knapp 100 wetterbedingte Einsätze wurden im Jahr 2018 erfolgreich abgearbeitet. Sowohl auf Grund von Stürmen als auch von Unwettern in Form von Starkregen. Im Gegenzug kam es auf Grund des Wetters auch vermehrt zu Bränden der Vegetation. Auch dies wurde im Bereich der steigenden Einsatzzahlen merkbar.

Ausbildungen

Bergander lobte auch die vorbildliche Anzahl von Ausbildungsstunden, welche alle Ortsfeuerwehren auf die Beine stellten. Über 10 000 Stunden Ausbildungen am Standort, auf Kreisebene oder auch an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt schlugen 2018 zu Buche.

Ehrungen & Beförderungen

Abschließend zur Jahreshauptversammlung wartete noch der Punkt der Ehrungen und der Beförderungen. Begonnen wurde dieses Mal mit dem Ehrenkreuz für treue Dienste -> für 60 Jahre.
Für diese lange Zeit der zuverlässigen Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Bautzen wurden Kameraden der Ortsfeuerwehren Niederkaina, Kleinwelka und auch aus Bautzen-Mitte geehrt.
Das Ehrenkreuz für 50 Jahre treue Dienste ging ebenfalls an einen Kameraden der Ortsfeuerwehr Bautzen-Mitte. Auch das Ehrenkreuz für 40 Jahre und 25 Jahre treue Dienste wurde an Kameradinnen und Kameraden in der Ortsfeuerwehr Bautzen-Mitte verliehen.

Nach dem Ehrenkreuz gab es das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber, welches für 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit an zwei Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bautzen-Mitte verliehen wurde. Danach gab es das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze, welches an 11 Kameradinnen und Kameraden für 10 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit verliehen wurde.

Als besondere Auszeichnung wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen, als Steckkreuz in der Stufe Silber, an den ehem. Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Niederkaina verliehen. Durch seine jahrelange, aktive Arbeit in der Feuerwehr hat er sich maßgeblich um den Brandschutz und das allgemeine Feuerwehrwesen in Bautzen verdient gemacht.

Als höchste Auszeichnung im Feuerwehrwesen wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen, als Steckkreuz in der Stufe Gold, an den ehem. Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Salzenforst verliehen. Auch er wurde für seine verdienstvolle Zeit bei der Feuerwehr ausgezeichnet.

Anschließend folgten alle Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann, Hauptfeuerwehrmann, Löschmeister, Hauptlöschmeister und Oberbrandmeister.

Nach dem offiziellen Teil gab es für alle noch ein deftiges Abendbrot und kühle Getränke, welche förmlich zu guten Gesprächen im Nachhinein einluden.
 

Zurück