Aktuelles bei der Feuerwehr Bautzen

14.09.2019 - Gefahrgutübung in Nardt

  Feuerwehr Bautzen

Am 14.09. trafen sich die Gefahrgutzüge Nord und Süd, sowie der ABC-Erkundungszug für eine gemeinsame Ausbildung an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt. Nach einer kurzen Begrüßung und einer Lageeinweisung begaben sich die Katastrophenschutzzüge auf Ihre Positionen.

Simuliert wurde ein Zusammenstoß eines kleineren Transporters mit einem Kesselwagen. Das Kraftfahrzeug und der Waggon waren beide beladen mit Gefahrgut. Die Einsatzstelle wurde in zwei Abschnitte geteilt. Der Gefahrgutzug Nord übernahm den Einsatzabschnitt "Transporter", der Gefahrgutzug Süd den Einsatzabschnitt "Kesselwagen". Nach Aufbau der Dekontaminationsplätze begann die Erkundung der Einsatzstelle.

Währenddessen rüsteten sich Kameraden mit Chemikalienschutzanzug aus, welche anschließend zur Gefahrenabwehr eingesetzt wurden. Am leckgeschlagenen Kesselwagen wurden Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung durchgeführt. Im Laufe des Einsatzes traf die Analytische Taskforce aus Leipzig an der Einsatzstelle ein. Diese arbeitete eng mit dem ABC-Erkundungszug des LK Bautzen zusammen und untersuchten eine Vielzahl von Chemischen Stoffen, welche bei dem "Unfall" beteiligt bzw. ausgetreten waren.

In die Übung war ebenfalls der Funktrupp der Ortsfeuerwehr Stiebitz mit dem ELW 2 eingebunden. Dieser unterstützte die örtliche Einsatzleitung und übernahm die Dokumentation.

Alles in Allem eine sehr gelungene Übung, welche die einsatztaktischen Möglichkeiten bei Gefahrguteinsätzen aufgezeigt hat.

Zurück