SW 1000 ( Schlauchwagen)

Der 1987 beschaffte SW 1000 besitzt 1000 Meter B-Schlauch in Buchten. Es kann also schon während der Anfahrt zur Einsatzstelle eine Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke aufgebaut werden. Weiterhin zählen eine TS 8/8 und 6 A-Saugschläuche zur Ausrüstung.

Fahrzeug wurde im Juni 2010 aufgrund technischer Mängel außer Dienst genommen.

Der SW 1000 wurde verwendet für ...

  • den Aufbau langer Wegstrecken im Bereich der Wasserversorgung
  • Einsätze in unwegsamen Gelände
  • die Ausbildung der Jugendfeuerwehr

Fahrzeugfakten

Baujahr 1987
Funkrufname Florian Kleinwelka 61/01
Aufbau Eigenausbau
Hersteller Robur
Gewicht 5500 kg
Besatzung 1:3
Besonderheiten 1000m B-Schlauch, TS 8/8