ehemalige Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr

HLF 10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug)

Das HLF 10 der Ortsfeuerwehr Kleinwelka war das Erstangriffsfahrzeug der Wehr. Es hatte einen Löschwassertank von 600 Liter Wasser.

LF16-TS (Löschgruppenfahrzeug)

Das LF16-TS war das zweite Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Bautzen-Mitte.

HLF 10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug)

Das HLF 10 der Ortsfeuerwehr Stiebitz war das Erstangriffsfahrzeug der Wehr. Es ist für die Brandbekämpfung als auch für die technische Hilfeleistung gerüstet.

 

MTW (Mannschaftstransportwagen)

Das Fahrzeug wurde überwiegend für Transportaufgaben durch alle Ortsfeuerwehren der Stadt genutzt.

LF 8 - TS (Löschgruppenfahrzeug)

Das Fahrzeug wurde für Logistikaufgaben genutzt. Des Weiteren konnte der Aufbau eines Löschangriffes realisiert werden

MTF (Mannschaftstransportwagen)

Das Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Kleinwelka war ein Allroundfahrzeug. Es wurde grundlegend für den Materialtransport genutzt

TLF 16 GMK (Tanklöschfahrzeug)

Das TLF 16 GMK bildete in der Einsatzreihenfolge der Feuerwehr Bautzen-Mitte das dritte Glied.
Es war ausgerüstet für die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistung.

MTF (Mannschaftstransportwagen)

Der Opel Campo wurde eigens durch die Feuerwehr umgebaut. Anschließend wurde er für Transportaufgaben genutzt

SW 1000 (Schlauchwagen)

Der 1987 beschaffte SW 1000 besaß 1000 Meter B-Schlauch in Buchten. Er konnte also schon während der Anfahrt zur Einsatzstelle eine Wasserversorgung, über eine lange Wegstrecke aufgebauen