GW-G (Gerätewagen-Gefahrgut)

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen von zehn Gerätewagen-Gefahrgut einer Landesbeschaffung aus dem Jahre 2012.

Das Aufgabengebiet des GW-G erstreckt sich über das gesamte Spektrum von ABC-Einsätzen. Er dient der technischen Hilfe bei Unfällen mit Gefährlichen Stoffen und Gütern (GSG).

Auf dem Fahrzeug sind umfassende Mittel für die Durchführung von Maßnahmen für die Gefahrenabwehr verlastet.

So befinden sich Gerätschaften zum Aufnehmen, Beseitigen, Isolieren und Niederschlagen von Gefahrstoffen auf diesem Gerätewagen. Weiterhin wird bei Einsätzen dieser Art primären Wert auf den Eigenschutz gelegt. Somit finden sich auf dem Fahrzeug Kontaminationsschutzanzüge, Infektionsschutzanzüge, Flüssigkeitsschutzanzüge und letztlich auch die Chemikalienschutzanzüge wieder.

Angegliedert ist das Fahrzeug dem Katastrophenschutzzug Gefahrgutzug Süd und kommt im Landkreis, sowie im Stadtgebiet von Bautzen zum Einsatz.

Das Fahrzeug wird genutzt ...

  • zum Abpumpen / Umpumpen von Flüssigkeiten
  • zum Aufnehmen / Beseitigen von Gefahrstoffen
  • zum Abdichten von Tanks
  • zum Transport von Schutzanzügen

Fahrzeugfakten

Baujahr 2012
Funkrufname Florian Bautzen 12/54/01
Aufbau GIMAEX Schmitz
Hersteller MAN
Leistung 250 PS
Gewicht 11.990 kg
Besatzung 1:2
Sosi Hella RTK7
pneumatischer Lichtmast mit 4 Xenon Scheinwerfern