Rettungskarten

Die heutige Fahrzeugtechnik entwickelt sich stetig weiter. Die Fahrzeuge werden sicherer, die Technik immer umfangreicher. Die Fahrzeuge werden mit neuen Kraftstoffen betrieben.

Für die Feuerwehr wird es somit immer schwerer bei Unfällen fachgerecht zu helfen. Z.b. eine Batterie abzuklemmen gleicht bei manchen neuen Fahrzeugen einem Suchspiel. Weiterhin gibt es teilweise Stellen an Fahrzeugen an denen unsere Spreizer, aufgrund von verstärkten Karosserieteilen, keine Chance mehr haben.

Daher hat der ADAC eine sog. Rettungskarte entwickelt. Auf dieser Rettungskarte sind jegliche Besonderheiten des Fahrzeuges eingezeichnet. Die Karte wird unter die Sonnenblende des Beifahrers gesteckt. Im Falle eines Unfalls erleichtert die Rettungskarte das Arbeiten der Feuerwehr erheblich.

Des Weiteren befinden sich meist noch Einsatzhinweise auf den Karten. Wie wird das Fahrzeug gesichert. Wie wird die Feststellbremse betätigt o.ä.

Wir als Feuerwehr empfehlen ausdrücklich so eine Rettungskarte im PKW mitzuführen.