Motorboot

Das Haupteinsatzgebiet des Motorbootes war der Stausee. Es wurde im Alarmfall in Verbindung mit dem Einsatzleitwagen zur Einsatzstelle verbracht. Um dieses Boot zu steuern war ein Sportbootführerschein von Nöten.

Das Motorboot wurde verwendet um Personen aus Gewässern wie z.B. dem Stausee oder der Spree zu retten. Dieses Motorboot wurde von der DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) übernommen.

Das Boot wurde im Jahr 2006 bei einem Einsatz auf dem Bautzener Stausee schwer beschädigt. Es verrichtet nach einer umfassenden “Sanierung” nun Dienste beim Bautzener Seesportclub e.V.