DLK 23/12 (Drehleiter mit Korb)

Die Drehleiter 23/12 mit PLC III Steuerung der Berufsfeuerwehr wurde im Jahr 1998 gebaut. Das Fahrzeug ersetzte eine Drehleiter (DL 30) auf IFA W50. Später wurden an dem Fahrzeug noch Frontblitzer nachgerüstet, um den Warneffekt des Fahrzeugs auf Einsatzfahrten noch deutlicher zu machen.

Der Rettungskorb ist für eine Last von 200kg ausgelegt. Weiterhin befinden sich dort Halterungen für Wenderohr und Lichtmast. Zusätzlich sind bereits Arbeitsscheinwerfer im Korb integriert.

Das Fahrzeug wurde Ende November 2014, aufgrund von anstehenden Reparaturen, welche unwirtschaftlich waren, außer Dienst gestellt. Ersetzt wurde sie durch eine DLA(K) L32 der Firma Metz. DLA(K) L32A XS

Die DLK 23/12 wurde eingesetzt für ...

  • die Rettung aus größeren Höhen & Tiefen
  • die Brandbekämpfung wie z.B. bei Dachstuhl- und Wohnungsbränden
  • die großflächige Ausleuchtung von Einsatzstellen

Fahrzeugfakten

Baujahr: 1998
Funkrufname: Florian Bautzen 33/01
Aufbau: Metz
Hersteller: Mercedes-Benz
Leistung: 240 PS
Besatzung: 1:2
Rettungshöhe: 23m
Korblast: 200kg