Aktuelles bei der Feuerwehr Bautzen

28.06. - 30.06.2019 - 24. Jugendzeltlager der Stadtjugendfeuerwehr Bautzen

  Feuerwehr Bautzen

Am letzten Juniwochenende zelteten wieder über 100 Feuerwehrangehörige im Bautzener Spreebad. Anlässlich des 24. Jugendzeltlagers gab es wieder einige Highlights.

Bereits am  Freitagvormittag wurde das Lager aufgeschlagen. Die großen Versorgungs- und Speisezelte wurden aufgestellt. Ab 15.00 Uhr reisten die Kinder- und Jugendlichen der Ortsfeuerwehren an und stellten ihre Zelte auf. Nach der Eröffnung und dem Abendbrot standen Spiel & Spaß auf dem Programm. Die Kinder konnten sich beispielsweise beim Kisten klettern beweisen, ihr Glück beim Glücksrad testen, sich auf der Hüpfburg verausgaben oder auch das Volleyballfeld unsicher machen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Geländespieles. Insgesamt gab es zehn Stationen zu bewältigen, welche sich entlang einer 3km langen Strecke verteilten. An den Stationen war neben dem feuerwehrtechnischen Wissen auch die Fingerfertigkeit und das Ideenreichtum der Kinder & Jugendlichen gefragt. Zum frühen Nachmittag waren alle Gruppen wieder im Lager angekommen. Nach einer Stärkung und einer kleinen Pause ging es dann zum Abkühlen. Bei erfrischenden 24°C Wassertemperatur tobten sich alle in den Becken des Spreebades aus.

Zum Abend wurden einige Gäste erwartet. Neben unserem stellv. Bürgermeister Hr. Dr. Böhmer, dem Landtagsabgeordneten Hr. Schiemann waren auch Vertreter des Spreebades anwesend. Weiterhin kamen auch alle Ortswehrleiter der Bautzener Wehren sowie der stellv. Leiter der Bautzener Feuerwehr. Ebenfalls waren Vertreter des Bautzener Feuerwehrfördervereines anwesend. Der Feuerwehrförderverein übergab hier 20 Feldbetten und eine Hüpfburg für die Stadtjugendfeuerwehr, im Wert von über 2000 €. Das Geld stammt aus verschiedenen Spendenaktionen. Des Weiteren übergaben Dr. Böhmer und Herr Schiemann weitere Geldspenden für die Stadtjugendfeuerwehr. Es folgte die Auswertung des Geländespieles. Alle zitterten um die Entscheidung jede Gruppe hoffte die beste gewesen zu sein - Natürlich kann nur eine Gruppe gewinnen. Letztlich gewann die Gruppe der Jugendfeuerwehr Stiebitz den Wettbewerb. Sie konnten den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Anschließend folgte die Auswertung des hübschesten Jugendwartes - jede Jugendfeuerwehr konnte im Vorfeld ihren Jugendwart mit einem Kostüm ausstatten, welches sie selber gebastelt haben. Die Gäste kürten anschließend das bestaussehenste.
Anschließend folgte das Abendbrot und ein gemütlicher Abend.

Zum Sonntag konnten alle nochmal die erfrischenden Wassertemperaturen des Spreebades nutzen, bevor das Lager langsam abgebaut wurde. Es war für alle wieder ein sehr erlebnisreiches Wochenende. Es konnten untereinander neue Freundschaften geknüpft werden.

Im kommenden Jahr findet das 25. Jugendzeltlager statt und damit auch ein kleines Jubiläum. Dazu haben sich die Verantwortlichen auch schon etwas ausgedacht - mehr wird noch nicht verraten :-)

Zurück