Aktuelles bei der Feuerwehr Bautzen

10.04.2019 - Feuerkrebs - die Gefahr kommt nach dem Einsatz

  Feuerwehr Bautzen

Drei Krebsarten sind besonders häufig. Internationalen Studien zufolge treten Hoden-, Prostata- und Lymphdrüsenkrebs bei Feuerwehrleuten häufiger auf als im Bevölkerungsdurchschnitt.

Der Rauch bei einem Feuer besteht aus unzähligen giftigen Stoffen. Atemschutzgeräte verhindern das Einatmen, doch auch über die Haut werden sie aufgenommen — auch nach dem Einsatz.

Jedes Mal, wenn wir zu einem Brandeinsatz fahren, lagern sich Rußpartikel auf der Uniform ab. Über die Haut gelangen die giftigen Stoffe dann in den Körper. Wie das genau passiert und welche Auswirkungen das haben kann, soll eine Studie der Unfallversicherung klarstellen.

Gegenwärtig sind wir dabei und entwickeln ein Hygienekonzept, welches insbesondere Augenmerk auf die Einsatzstellenhygiene legt bzw. auch auf die Reinigungsmaßnahmen nach dem Einsatz.
Auch wenn rußgeschwärzte Helme als Trophäen des Brandeinsatzes gelten, sind die Rußpartikel schädlich. Daher ist es auch wichtig die Ausrüstungsgegenstände / Uniform reinigen bzw. reinigen zu lassen.

Weiterhin haben wir unsere Feuerwache in klare Schwarz/Weiß Bereiche aufgeteilt. Das heißt also, dass im Weiß-Bereich niemand etwas mit der Einsatzuniform zu suchen hat. Kleine Aufkleber weisen auf die entsprechende Trennung hin.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das einfache Händewaschen nach dem Einsatz bzw. auch im Einsatz, vor dem Einnehmen von Getränken und Speisen.

Wer weitere Fragen dazu hat kann sich gerne an unseren Fachbereich Brandbekämpfung wenden.

Bei den weiterführenden Links könnt ihr noch weitere Informationen bekommen, schaut einfach mal vorbei.

Zurück