Sägeeinsatz nach Sturm "HERWART", 04.11.2017

Auch eine Woche nach dem das Sturmtief “HERWART” über die Region hinweg gezogen ist, sind die Schäden und umgestürzte Bäume noch sichtbar. So auch im Bautzener Tierheim in Bloaschütz. Dort waren große Pappeln umgestürzt und hatten die Außenanlagen beschädigt.

Damit diese schnell repariert werden und die Tiere sie wieder nutzen können, trafen sich am Samstagmorgen die Kameraden der Ortsfeuerwehren Bautzen-Mitte und Salzenforst, um gemeinsam die umgestürzten Bäume zu beseitigen.

Ein Baum, der drohte auf die Gebäude des Tierheims zu stürzten, wurde mit vereinter Kraft gefällt. Anschließend wurden die umgestürzten Bäume zerteilt und die Zäune des Zwingers freigelegt. Dies stellte sich besonders bei den großen Pappeln als Schwierigkeit heraus. Die Bäume waren auf ein ehemaliges Trafohaus und über einen alten Teich gekippt. Dennoch konnten die Kameraden die unter Spannung stehenden Stämme mit vereinter Kraft durchtrennen und den Sägeeinsatz gegen Mittag erfolgreich beenden.

Vielen Dank an die Kameraden, die hier zum Einsatz gekommen sind, für ihr Engagement sowie die Mitarbeiter des Tierheims, die für warme Speisen und Getränke sorgten.

Bilder der Sägearbeiten

< Zurück  Zur Übersicht