Partnerfeuerwehr Heidelberg zu Besuch in Bautzen, 19.08. - 21.08.2016

Seit 25 Jahre pflegen die Städte Bautzen und Heidelberg eine Städtepartnerschaft. Die gleiche Zeit sind auch die Feuerwehren der Städte verbunden.

Nachdem wir Anfang August mit einer Delegation in Heidelberg waren, kamen die Heidelberger Kameraden am Freitag, nach einer recht langen und anstrengenden Fahrt in Bautzen an.

Der erste Abend fand im Bautzener Mönchshof statt. Bei guten Gesprächen und einem guten Abendmahl ging der Freitag zu Ende. Im Hotel “Goldener Adler” übernachteten unsere Gäste.

Am Samstag wurden sie vom historischen Löschzug abgeholt. Darunter auch die “OMA” eine Drehleiter DL37 auf Mercedes Rundhauber. Dieses Fahrzeug war bis 1991 bei der Feuerwehr Heidelberg stationiert. Des Weiteren kam ein B1000 und zwei W50 Fahrzeuge “zum Einsatz”. Alle Fahrzeuge kamen vom Feuerwehrförderverein Bautzen e.V..

Nun führte die Reise durch die schöne Oberlausitz bei bestem Wetter. Von Bautzen nach Neukirch, über Schirgiswalde, Weigsdorf-Köblitz, Beiersdorf bis auf den Czorneboh. Da gab es Mittagessen. Anschließend führte die Reise wieder nach Bautzen zurück, über Halbau, Hochkirch, Soculahora. Insgesamt legten wir den Tag 84km zurück. Ziel war nun der Feuerwehrförderverein. Hier gab es Kaffee & Kuchen. Weiterhin war der Bürgermeister Dr. Böhmer anwesend um die Heidelberger zu begrüßen.

Gegen Abend führte der Tag weiter auf den Wendischen Kirchhof. Von hier aus startete eine Stadtführung. Bis ca. 20:30 Uhr wurde die vielfältige Geschichte der Stadt Bautzen erörtert. Endstation war die Bautzener Ortenburg. Von hier aus ging es auf die Hauptfeuerwache.

Hier warteten Steaks, Fleischspieße und vieles mehr auf alle. Nach einem reichhaltigen Abendbrot überreichten die Heidelberger Kameraden ein Geschenk für die Einladung nach Bautzen. Anschließend erhielten unsere Gäste noch eine Führung durch die Feuerwache, parallel tauschte man sich über die Einsatztechnik aus.

Am Sonntag gab es eine Führung in der Gedenkstätte Bautzen II, auf der Weigangstraße. Danach war der Besuch leider schon zu Ende. Die Heimreise stand nun an.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal für diesen tollen Besuch bedanken und werden natürlich auch zukünftig am Kontakt festhalten :-)

Text: P. Stübner | Bilder: P. Lehmann | Video: P. Lehmann

Ausfahrt aus der Sicht des W50-LFs

Plugin Fehler.....

Bilder des Besuches