Einsatzübung, Wartungskanal EWB, 13.05.2015

  - klicken für Großes Bild (im PopUp)

Am vergangenen Mittwoch wurde die Berufsfeuerwehr und die Ortswehr Bautzen-Mitte zu
einer Rauchentwicklung, aus dem Versorgungs- und Wartungsschacht der Energie- und Wasserwerke
Bautzen (EWB) alarmiert. Dieser Versorgungsgang verläuft unter dem Stadtteil
Gesundbrunnen.

Die Rauchentwicklung wurde am Zugang nähe ALDI Markt, am Gesundbrunnenring,
gesichtet. Ein Einweiser der EWB befand sich vor Ort und informierte den Einsatzleiter über
die Lage. Zusätzlich sollten sich, nach neusten Erkenntnissen, noch zwei Personen in dem
Versorgungsgang befinden.

Sofort wurde die Wasserversorgung aufgebaut. Mehrere Trupps waren bereits mit
Atemschutzgeräten ausgerüstet. Parallel wurden noch die Ortswehren Niederkaina & Stiebitz
nachalarmiert, um genug Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben.

Der erste Trupp ging zur Erkundung vor. Ein weiterer Trupp mit speziellen Langzeitatmern (Geräte
ermöglichen längere Einsatzdauer) ausgerüstet, rückte nach. Inzwischen wurden die zwei
Personen gefunden. Anschließend wurden beide gerettet, wobei eine Person nicht mehr
gehfähig war und mit Tragetuch zum Eingang gebracht wurde. Zur Rettung aus dem Schacht
wurde die eine Person auf ein sog. Rettungsbrett umgelagert und gesichert. Anschließend
wurde das Rettungsbrett mit der Person stehend nach oben gezogen. Aufgrund der
Verrauchung wurden beide mit atemluftversorgten Rettungshauben ins Freie gebracht.

Nachdem die Person auf dem Rettungsbrett wohlbehalten aufstand wurde allen klar, dass es
sich um eine Einsatzübung handelte. Begleitet wurde die Übung von vielen Zuschauern.
Abschließend wurde die Einsatzübung ausgewertet und ein positives Resümee gezogen.

eingesetzte Kräfte und Mittel

39 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen

Text: P.Stübner | Bilder: LausitzNews.de

Bilder der Einsatzübung