125 Jahre Feuerwehr Kleinwelka, 30.10.2015

Am Freitag, dem 30.10.2015, fand im Sportlerheim auf der Großdubrauer Straße in Kleinwelka die Festveranstaltung anlässlich des 125jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Kleinwelka statt.

Pünktlich 18 Uhr begann, der derzeit amtierende Ortswehrleiter, Falk Weißbach den Festakt mit seiner Rede. Jugendwartin Susann Dazert, die in die Jugendfeuerwehrarbeit blicken ließ und dies mit aktuellen Zahlen untermalte, führte die Rede weiter. Anschließend übernahm Olaf Weißbach dasWort, welcher nicht nur auf die Chronik der Feuerwehr, sondern auch tiefgründiger auf die Geschichte des Ortes Kleinwelka einging. Unterstützt wurde er durch den Ortschronisten Helmfried Klotke. Dieser ergänzte mit sehr interessanten Eckdaten.

Anschließend hatten die Gäste das Wort. So überbrachte auch der neue Finanzbürgermeister Dr. Robert Böhmer seine herzlichsten Glückwünsche und zog symbolisch „hochachtungsvoll seinen Hut“ vor der ehrenamtlichen Tätigkeit, welche die Kameraden tagtäglich vollziehen. Aber auch der Bautzener Stadtwehrleiter Markus Bergander, der im Namen der Ortswehren, welche ebenfalls alle mit einer kleinen Delegation vor Ort waren, überbrachte Glückwünsche und würdigte das Ehrenamt. Selbst Manfred Pethran, Kreisbrandmeister des Landkreises Bautzen, ließ es sich nicht nehmen, der FF Kleinwelka zum Jubiläum zu gratulieren.

Auch die eingeladenen Feuerwehren aus Preititz und Cölln und der Ortschaftsrat von Kleinwelka überbrachten ihre Glückwünsche und bedankten sich für die Einladung und äußerten große Anerkennung für geleistete Arbeiten. Auch eine Auszeichnung gab es zu feiern. So wurde Olaf Weißbach für seine Verdienste im Feuerwehrwesen durch den Kreisfeuerwehrverband Bautzen e.V. und die Anwesenden geehrt.

Abschließend konnte bei Abendbrot und einer sehr angenehmen Atmosphäre geplaudert und der Tag gefeiert werden.

An dieser Stelle gilt dem SV Kleinwelka 1920 e.V., als Austragungsstätte, ein großes Dankeschön!

Text + Bilder: E. Wendler

Bilder der Festveranstaltung