Stiebitzer Feuerwehr feierte ihren 90. Geburtstag

Aber nicht nur dieses Jubiläum konnte am 20. und 21. Juni 2014 gefeiert werden, auch die Jugendfeuerwehr hatte einen Grund zum Feiern, diese wurde nach der Wiedergründung nun schon 15 Jahre. Los gingen die Festlichkeiten am Freitagabend mit dem traditionellen Bieranstich und dem Empfang der Gastwehren, bei dem die Gäste der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Stiebitz reichliche Glückwünsche überbrachten. Den Abend rundete der Tanz im Festzelt mit dem F.S.M. – Projekt, Uwe Mildner ab.

Der Samstag startete mit dem Pokallauf, in der Disziplin Gruppenstafette, anlässlich 15 Jahre Jugendfeuerwehr Stiebitz. Auf einem nahegelegenen Feld, welches sich wunderbar für den Wettkampf eignete, wurden bereits am Freitag in genauer Maßarbeit die Wettkampfbahnen ausgemessen und abgesteckt. Somit hatten die Wettkämpfer optimale Bedingungen und konnten einen erfolgreichen Wettkampf abhalten. Am Ende gelang den Gästen der Jugendfeuerwehr Wilthen der Sieg, gefolgt von der Jugendfeuerwehr Kleinwelka und Stiebitz. Auf dem Festgelände der Feuerwehr Stiebitz fand parallel dazu ein großes Kinder- und Familienfest statt. Ob Rundfahrten, Hüpfburg, Schminken, Losbude oder Wissensstraße, es war für jeden etwas dabei. Zur Stärkung gab es ein deftiges Mittagessen aus der Gulaschkanone und viele andere Köstlichkeiten. Einen Höhepunkt am Nachmittag bildete der Auftritt der Kinder- und Jugendtanzgruppe der Tanzschule Pohle, welche mit Ihrer Showeinlage das Festzelt begeisterte. Auch am Abend wurde viel getanzt, die passende Musik dazu lieferte die Live-Band „Undercover Bautzen“. Auch die Fußballfans kamen nicht zu kurz, in der Fußballlounge konnten sie dem Spiel der Deutschen Nationalmannschaft folgen. Nach 23.00 Uhr wurde es dann noch einmal heiß bei der Feuerwehr, Grund hierfür war eine atemberaubende Feuershow mit anschließendem Höhenfeuerwerk.

Strahlende Gesichter beim Wettkampf der Jugendfeuerwehren, zufriedene Gäste im Festzelt, kleine und große Gewinner beim Glücksrad und viel Spaß sind das Ergebnis der beiden Festtage in Stiebitz. In diesem Sinne bedankt sich die Feuerwehr Stiebitz bei allen Gästen, Sponsoren und Helfern und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Text: S. Mühlpfort | Bilder: Feuerwehr Stiebitz