Parkfest Niederkaina, 01.06.2014

  - klicken für Großes Bild (im PopUp)

Zum Kindertag, dem 01.06.2014, fand in Niederkaina das Parkfest statt. Das Programm war reichhaltig gefüllt und das Wetter gab alles. Die Sonne strahlte und es wurde wohlig warm.

So startete ab 10 Uhr das 3. Parkfest in Niederkaina. Zusätzlich wurde das Fest auch im Rahmen des Jubiläums der Ortswehr Niederkaina organisiert. Es gab 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederkaina zu feiern.

Um 11:30 Uhr gab es bereits den ersten Höhepunkt des Tages. Wettstreit der Jugendfeuerwehren der Stadt Bautzen stand auf dem Programm – Traktorwettziehen. Auch eine Jugendfeuerwehr (JF) aus einem angrenzenden Gemeindegebiet hatte sich angekündigt – Die Jugendfeuerwehr Göda.

Als kleiner Schock für die Teilnehmer war vielleicht das Gefährt, welches an der Startlinie stand, zu werten. Angekündigt war ein etwas kleinerer Traktor mit Frontlader. An der Startlinie stand allerdings ein großer FENDT Traktor.

Das sollte natürlich nur ein Scherz sein, umgehend wurde vor Anpfiff der ersten Runde der angekündigte Traktor vorgefahren. Insgesamt gab es pro Mannschaft zwei Wertungsläufe. Fünf Mannschaften nahmen teil. Die am weitesten Angereisten zogen sich auf den Platz 1. Die weiteren Plätze sind in der folgenden Aufstellung zu finden.

Wertung Traktorziehen der JF

  • 1. Platz – JF Göda
  • 2. Platz – JF Stiebitz
  • 3. Platz – JF Kleinwelka
  • 4. Platz – JF Bautzen-Mitte
  • 5. Platz – JF Niederkaina

Der Tag bot viele Attraktionen für groß & klein z.B. eine Hüpfburg, die kleinen konnten sich im Ausmalen & Basteln beweisen. Weiterhin konnte man sich schminken lassen oder im Kugelstechen versuchen. Den Tag über gab es Livemusik und Rundfahrten mit der OMA des Feuerwehrfördervereins. Zusätzlich konnte mit Ponys der Park erkundet werden. Beim Torwandschießen gab es tolle Preise zu gewinnen.

Um 14 Uhr startete der nächste Höhepunkt des Tages. Die Vorführung der Freiwilligen- und der Jugendfeuerwehr Niederkaina. Das Motto lautete “Brandbekämpfung mit Zukunft”. So wurde die Brandbekämpfung vom alten Löscheimer bis zum modernen Hohlstrahlrohr aufgerollt.. Anhand eines kleinen Sketches und einem brennenden Holzhaus, welches die Schmiede darstellen sollte, wurde das ganze anschaulich für die Zuschauer dargestellt.

Abgerundet wurde der Tag durch ein umfassendes Getränke- und Speisenangebot. Von Steak über Bratwurst, Fischsemmel sowie Bockwurst war für alles gesorgt. Selbst Kaffee & Kuchen war ganztägig verfügbar.

Um 15:30 Uhr startete das Entenrennen im Albrechtsbach. Dies war der letzte Höhepunkt des Tages.

Gegen 17:30 Uhr fand des Fest langsam seinen Ausklang. Der Ortschaftsrat Niederkaina stellte das Fest zusammen mit der Feuerwehr Niederkaina auf die Beine.

Dennoch wäre es ohne die zahlreichen Sponsoren nicht möglich gewesen. Somit an dieser Stelle nochmal Vielen Dank an die Sponsoren. Das Fest wurde somit ein voller Erfolg.

Text: P. Stübner | Bilder: E. Wendler

Bilder des Festes