Indienststellung Höhenrettungsgruppe, 02.06.2014

  - klicken für Großes Bild (im PopUp)

Nach fast 5-jähriger Ausbildung wurde nun am heutigen Tag die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Bautzen in den aktiven Einsatzdienst übernommen.

So waren ab 17 Uhr interessierte Kameraden aus den Feuerwehren des Landkreises Bautzen geladen. Sie konnten sich anhand von zwei Schauvorführungen ein Bild von möglichen Einsatzszenarien machen. Anfangs wurde eine kleine Einführung durch den Leiter der Berufsfeuerwehr, Ralf Löwe, gegeben.

Zusätzlich übergab er einen Helm, welchen er vor Jahren, für eine mögliche Höhenrettungsgruppe beschafft hatte, den Kameraden. Dieser war mit dem heutigen Datum bedruckt, zum Schluss wurde er mit allen Unterschriften der Höhenrettungsgruppe bestückt und soll im Trophäenschrank an den heutigen Tag erinnern.

Anschließend wurde das Retten mit der Schleifkorbtrage aus großen Höhen demonstriert. Danach wurde das Szenario eines verunfallten Arbeiters, wie es z.B. bei Kranarbeitern o.ä. vorkommen kann, gezeigt. Selbstverständlich können sowohl Einsatzszenarien in der Höhe als auch in der Tiefe bewältigt werden.

Zum Schluss gab es für alle noch einen kleinen Imbiss.

Alarmiert wird die Höhenrettungsgruppe über die Integrierte Regionalleitstelle Ostsachsen.

Einsatzmöglichkeiten der Höhenrettungsgruppe

  • Retten von Personen und Tieren aus großen Höhen / Tiefen
  • Retten von Personen aus einem Seil (z.B. Höhenarbeiter, Gerüstbauer, Gebäudereiniger o.ä.)
  • Sicherung von Einsatzkräften bei Beseitigung von Schäden z.B. an Dächern, Türmen usw.
  • spezielle Rettung aus Tiefen (Gruben, Schächten, Brunnen etc.)
  • patientengerechte Rettung aus schwer zugänglichen Bereichen (steile Hänge, Böschungen usw.) mittels Schleifkorbtrage und Seiltechnik

Bilder der Indienststellung