Brand Bahndamm, Bahnstrecke Bautzen - Löbau, 18.07.2014

Am Freitagabend wurde kurz vor 18 Uhr die Berufsfeuerwehr zu einem Bahndammbrand nach Waditz alarmiert. Es gab mehrere Brandstellen entlang der Bahnstrecke Bautzen – Löbau.

Parallel dazu wurden die Feuerwehren Kubschütz, Baschütz und Rachlau alarmiert.

Durch noch weitere Feuerwehren wurden mehrere Brandstellen, vom Bereich Waditz (Gemeinde Kubschütz), bis zu den Ortschaften Kohlwesa / Breitendorf (Gemeinde Hochkirch), entlang der Bahnstrecke, liquidiert.

Aufgrund der vorerst unklaren Lage und der schnell steigenden Anzahl von Brandstellen wurde großflächig alarmiert. Im Verlauf des Einsatzes wurden die Kräfte dann aber auch wieder reduziert.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die Nacht. Durch einen Hubschrauber der Bundespolizei, mit Wärmebildkamera, wurden die bodengebundenen Kräfte dirigiert, wo sich noch Glutnester befinden.

Um die Kräfte entsprechend koordinieren zu können, wurde zeitnah der ELW2 der Ortswehr Stiebitz alarmiert.

Während des Einsatzes der Berufsfeuerwehr und der Ortswehr Stiebitz wurde der Stadtschutz durch die Ortswehr Bautzen-Mitte sichergestellt. So lief kurz vor 20 Uhr die Brandmeldeanlage des Oberlausitz-Klinikums ein. Der Einlauf der Anlage konnte auf eine böswillige Auslösung zurückgeführt werden – Einsatzabbruch für alle Kräfte und Mittel.

alarmierte Kräfte und Mittel

ca. 130 Einsatzkräfte mit 25 Fahrzeugen waren am Ort

  • BF Bautzen mit ELW, HLF20/16 und TLF-W
  • FF Stiebitz mit ELW2 und LF8/6
  • FF Kubschütz mit TLF16 und LF10/6
  • FF Hochkirch mit LF8/6
  • FF Pommritz mit KLF
  • FF Meschwitz mit MTW
  • FF Drehsa mit TSF-W
  • FF Weißenberg mit TLF16/25, TLF16 und MTW
  • FF Wurschen mit MTW
  • FF Großdubrau mit ELW, LF16-TS und TLF-W
  • FF Guttau mit LF8/6 und TLF24/50
  • FF Milkel mit KdoW, TSF-W und TLF-W
  • 2 Kreisbrandmeister mit 2xELW

Text: P. Stübner | Bilder: LausitzNews.de

Bilder des Einsatzes