Kreispokal in Lauta 18.08.2013

Das Wettkampfjahr neigt sich langsam dem Ende zu.
Aber heut stand erst einmal der letzte Lauf des Kreispokal 2013 auf dem Plan.
Ein Tag der noch eine große Überraschung für uns parat hatte.

Nach der kurzen Eröffnung begann der Wettkampf, auf einer sehr reizvollen Wettkampfbahn, um die letzten und wichtigen Punkte für die Gesamtwertung.

Das spürte man auch bei den Mannschaften, denn heut setzten alle, alles auf ein Karte.
Den Reigen beim Löschangriff eröffneten die Teams aus Wittichenau und Neschwitz mit Läufen in 29,03 sowie 33,12 Sekunden.

Dann kam unser erster Start. Vorbereitung, in sich gehen, Aufbau und Start.
Saugleitung kuppeln, Aufbau nach vorn und spritzen alles lief wie am Schnürchen und sollte belohnt werden…

Die Zeit für unseren Lauf 23:93sek. Die erste Bestzeit an diesem Tag. Nur Wartha war im ersten Start besser.

Im zweiten Start lief es leider nicht ganz so gut. Es gab sprichwörtlich leichte Anlaufschwierigkeiten.

Trotz allem erreichten wir noch eine sehr gute Zeit von 24:77sek. Doch dann zeigt sich die Routine der Topfavoriten. Und so zogen noch Burghammer und Preititz an uns vorbei.

Auch wenn wir nur den vierten Platz erreichten waren wir mit unseren erreichten Zeiten mehr als zufrieden.

Die Wertung

Männer:

  • 1.Platz Wartha – 22,78sek
  • 2.Platz Burghammer – 23,22sek
  • 3.Platz Preititz – 23,84sek
  • 4.Platz Kleinwelka – 23,93sek
  • 5.Platz Crosta – 24,66sek
  • 6.Platz Schwarzkollm – 25,61sek
  • 7.Platz Lauta-Dorf – 26,05sek
  • 8.Platz Neukirch-Schmorkau – 27,05sek
  • 9.Platz Drauschkowitz – 27,27sek
  • 10.Platz Lichtenberg – 27,68sek
  • 11.Platz Wittichenau – 29,03sek
  • 12.Platz Neschwitz – 30,36sek
  • 13.Platz Lauta-Stadt – 34,60sek

Frauen:

  • 1.Platz Drauschkowitz – 39,28sek

Text + Bilder: E. Eckhardt

Bilder vom Wettkampf