Neues HLF für die Berufsfeuerwehr !

  - klicken für Großes Bild (im PopUp)

Am Abend des 09. Novembers rollte gegen 20 Uhr das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) auf den Hof der Bautzener Hauptfeuerwache. Durch die Kameraden wurde bereits eine Fahrzeughalle für das neue Fahrzeug vorgerichtet (siehe Bild unten)

Das neue Fahrzeug ersetzt das jetzige Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr. Durch den stellvertretenden Leiter der Berufsfeuerwehr, Sandro Stübner, wurde Anfang des Jahres die Ausschreibung für das Fahrzeug erarbeitet. Den Zuschlag letztendlich erhielt die Fa. Rosenbauer. Somit wurde mit dem Bau des Fahrzeuges im Februar 2011 begonnen.

Das neue Fahrzeug beherbergt ein LKW-Rettungsgerüst der Ultraleichtbauweise. Weiterhin kann die Brandbekämpfung nun adäquater ausgeführt werden. Mithilfe der Wärmebildkamera lassen sich Glutnester besser lokalisieren und liquidieren als bisher.

Das Türöffnungsset wird nun im praktischen Rucksack mitgeführt. Weiterhin gibt es an Bord ein Notfallrucksack, um z.B. an Unfallstellen Erste Hilfe leisten zu können. Auch ein Defibrillator zählt zur Beladung.

Auf dem Dach befindet sich der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast mit 6 Xenon Scheinwerfern. Dieser kann über eine Fernbedienung gesteuert werden. Weiterhin ist auf dem Dach die 4- teilige Steckleiter und 1 Klappleiter verlastet.

Zur Beladung für die technische Hilfeleistung zählen u.a. Schere / Spreizer, Teleskop-Rettungszylinder, Hebekissen, diverse Werkzeuge, Halligan-Tool, Glasmanagementkoffer, Wassersauger, Trennschleifer und vieles mehr.

Zusätzlich werden am Heck zwei 1-Mann Haspeln mitgeführt. Auf einer ist der Verkehrssicherungssatz untergebracht (Kegel, Blitzleuchten etc) und auf der anderen Schlauchmaterial, Standrohr, Über und Unterflurhydrantenschlüssel sowie 2 Schachthaken und Kupplungsschlüssel.

Weiterhin ist im Fahrzeugheck eine Verkehrswarneinrichtung (LED) eingefasst. Diese dient zur Absicherung von Einsatzstellen. Insbesondere bei Einsätzen auf der Bundesautobahn 4.

Als optische Raffinesse ist die Füllstandsanzeige zwischen Fahrer- und Mannschaftskabine zu nennen. Wenn die Pumpe eingeschaltet ist leuchten hier blaue LEDs und zeigen den Wassertankfüllstand an.

Eine LED Umfeldbeleuchtung sorgt für ein sicheres Arbeiten auch Nachts.

Aktuell findet die Ausbildung der zwei Wachschichten an dem Fahrzeug statt. Mit der Indienststellung wird spätestens Anfang Dezember gerechnet.

Zum Fahrzeugdatenblatt gelangen Sie hier

Bilder von der Übergabe in Luckenwalde