Einsatzübung, Holiday-Inn, Wendischer Graben, Bautzen 14.11.2011

Datum: 14.11.2011 | 14:47Uhr
Stichwort: Großbrand
Objekt: Holiday-Inn
Einsatzort: Bautzen, Wendischer Graben

Bericht: Vollalarm für die Feuerwehren der Stadt Bautzen ! Brand eines Hotelzimmers im Holiday-Inn. Eine Person wird vermisst. So lautete die Einsatzmeldung der Rettungsleitstelle Bautzen.

Kurz daraufhin kämpften sich die ersten Einsatzfahrzeugen mitten in der Rush-Hour durch die Stadt zum Einsatzobjekt. Vor Ort angekommen übernahm der Wachabteilungsleiter der Berufsfeuerwehr die Einsatzleitung.

Er wurde am Empfang vom Personal in die aktuelle Lage eingeführt. Im dritten Obergeschoss sollte ein Zimmer in voller Ausdehnung brennen. Durch den Angriffstrupp der Berufsfeuerwehr wurde die Brandbekämpfung übernommen.

Desweiteren wurde durch die Hausdame des Hotels eine bewusstlose Person im 5. OG, im Zimmer 519 entdeckt. Durch sie wurden bereits alle Maßnahmen der Ersten Hilfe durchgeführt. Durch den Angriffstrupp des LF16/12 wurde die Menschenrettung übernommen.

Währenddessen ging die DLK23/12 an der Frontseite des Objekts (Wendischer Graben) in Bereitstellung.

Parallel wurde der Wendische Graben vollgesperrt. Was nicht bei allen Verkehrsteilnehmern auf Jubel stieß. Allerdings war dies absolut nötig um die Sicherheit der Einsatzkräfte und die Stellplatzflächen für die Einsatzfahrzeuge zu garantieren.

Weiterhin wurde die Wasserversorgung aufgebaut. Inzwischen war die Brandbekämpfung durch die Berufsfeuerwehr abgeschlossen. Die Nebelmaschine wurde abgebaut und mit nach unten verbracht. Spätestens hier wurde jedem klar, es handelte sich um eine Einsatzübung.

Auch der Verletzte, selber Angehöriger der Ortswehr Bautzen-Mitte, wurde “gerettet”. Ihm ging es schlagartig wieder gut und konnte selber ins Foyer laufen.

Nun folgte das Zurückbauen aller Gerätschaften. Im Anschluß folgte noch eine Auswertung auf der Hauptfeuerwache.

Auswertung

  • Das befürchtete totale Verkehrschaos, durch die Sperrung des Wendischen Graben ist ausgeblieben
  • Vorbildlich war das Handeln des Personals vor Ort, insbesondere die Erste-Hilfe der Hausdame. Dazu muss man sagen das nur der Chef des Hotels, der Chef der Berufsfeuerwehr und die Ortswehrleiter in die Übung eingeweiht waren.
  • Die Einsatzbereitschaft der Ortswehren in der Stärke um die Tageszeit ist auch positiv hervorzuheben
  • Desweiteren gab es einige Sachen die Verbesserungswürdig sind und angesprochen wurden.

Im Großen und Ganzen war die Übung allerdings ein voller Erfolg.

Wenn es wirklich mal zum Ernstfall kommen sollte sind wir gerüstet !

Eingesetzte Kräfte und Mittel

Ca. 60 Kameraden mit 12 Fahrzeugen

Text: Paul Stübner | Bilder: Lausitznews.de

Video: 14.11.2011 - Einsatzübung Holiday-Inn

Plugin Fehler.....

Video: Jens Kaczmarek / Christian Essler