Gebäudebrand auf ehem. Fabrikgelände

16.10.2008 – Gebäudebrand auf stillgelegten Fabrikgelände

Am Donnerstagmorgen kam es gegen 02:00 Uhr auf dem Gelände eines stillgelegten Baustoffhandels zu einem Brandausbruch. Alarmiert wurden die Hauptwache Bautzen sowie die FW Bautzen-Mitte.

Bereits auf der Anfahrt war Feuerschein zu sehen, ebenfalls blieb die starke Rauchentwicklung nicht unbemerkt. An der Einsatzstelle bot sich folgendes Bild: Ein altes stillgelegtes Fabrikgebäude stand in Vollbrand. Wenige Meter neben der Brandstelle verläuft die Bundesautobahn 4 (BAB4). Vorsichtshalber wurde die Autobahnpolizei informiert um eventuelle Vorwarnungen zu übernehmen falls es zu Sichtbehinderungen kommen sollte.

Umgehend wurde eine stabile Wasserversorgung aufgebaut und der Außenangriff eingeleitet da ein Innenangriff nicht mehr möglich war. Hauptaufgabe war das Nebengebäude zu schützen.

Um genügend Reservekräfte zu haben wurde vorsorglich die FW Kleinwelka alarmiert. Gegen 05:00 Uhr konnte das letzte Fahrzeug die Einsatzstelle verlassen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte und Mittel

  • Hauptwache Bautzen mit TLF16/25 und DLK23/12 sowie TLF-W
  • FW Bautzen-Mitte mit LF16/12, TLF16W50, GW-AS sowie MTF
  • FW Kleinwelka mit LF8/6, SW1000, MTF
  • Polizeirevier Bautzen
  • Autobahnpolizeirevier Bautzen

Text: Paul Stübner | Bilder: Fire-Pics.de